FLORA

Die bewegte und grüne Karsthochebene Šebrelje ist hauptsächlich vom Mischwald bedeckt. Der Wald ist für Bewohner sowie Besucher wichtig. Neben der Holzgewinnung dient er auch als Ruhe- und Erholungsgebiet. Unser Wald ist natürlich auch Lebensraum zahlreicher Pflanzen, Kräuter und Pilze. Das besondere Mikroklima (Dinar-, Voralpen- und Submediterrane Klima) lässt eine unikate Pflanzenwelt spriessen. Heute muss Sorge getragen damit möglichst wenig Einschnitte in die Natur ausgeführt werden um so die Weiterentwicklung der morgigen Generation der Tiere und Pflanzen zu bewahren. 

DIE GRÜNE VIELFALT

Verschiedene klimatische Bedingungen haben Einfluss auf die Pflanzenwelt. Spuren hinterlassen natürlich auch ökologische und mikroklimatische Faktoren. Diese Verhältnisse wiederspiegeln sich in den zahlreichen Habitaten, welche sich häufig zu Mosaiken verflechten. Verbreitet ist hier vorallem der Mischwald. Unter den Bäumen prädominiert die Bergbuche. Die Fichte, Tanne, Lärche sowie der Bergahorn, die Esche, die Birke, die Linde und der Wacholderbusch sind hier auch zahlreich anzutreffen.

Man findet auch seltene Arten, die für diese Region besonders interessant sind:

Die Europäische Eibe (Taxus baccata): Man kann sie auch als giftige Schönheit bezeichnen. Ein Nadelbaum mit rotbrauner Rinde, welche sich plattenweise löst. Ihr Schmuck sind rote und gifitgen Eibensamen, welche im Herbst ausreifen. Sie erreicht ein hohes Alter und wird aufgrund des langsamen Wuches und das dadurch harte und zähe Holz sehr geschätzt. In allen europäischen Ländern gehört die Eibe zu den geschützen Pflanzenarten.

Die Vogesen-Mehlbeere (Sorbus mougeotii): Gehört in Slowenien zu den seltenen Arten. Man findet sie im Posočje-Teil der julischen Alpen, vor allem bei Bovec. Vereinzelt wächst sie auch im nördlichen Teil des dinarisch-fitogeografischen Gebiet über dem Idrijca Tal bei der Kirche St. Johannes der Täufer. Sie ist ein südwesteuropäischer Bergtyp. Sie wächst als kleiner Laubbaum mit weissen Blüten welche sich zu roten essbaren Früchten bilden.

Zum Lehrweg der aussergewöhnlichen Bäume gehört auch die Schwarz-Pappel bei Stopnik, in der Nähe der Abzweigung nach Šebrelje. Wertvoll ist sie vor allem wegen ihren Dimensionen und ihrer Vitalität. Wenn man das Gebiet von und um Šebrelje genau betrachtet, entdeckt man auch bedrohte und endemische Pflanzenarten: Der Clusius-Enzian, die Stechpalme, die Krainer Lilie und die Bewimperte Alpenrose.

Das spezielle Klima und die Pedologie formen die passenden Rahmenbedingungen auch für den Anbau von Obst (Äpfel, Birnen, Pflaumen). Im kleineren Rahmen ist die lokale Landwirtschaft, der Acker- und Landbau und die Imkerei gut entwickelt. Wer gerne unsere natürlich erzeugten Delikatessen und Produkte degustieren möchte, kann sich ungeniert direkt bei unseren Bauern erkundigen oder besucht in der näheren Umgebung die Bauernmärkte.

 

APARTMA LASCE

lasce

Si želite oddih v neokrnjeni naravi? Uživati v lepotah Šebreljske planote in raziskovati kotičke Idrijsko – Cerkljanskega ali Tolminskega področja?

Preberi več......