IDRIJCA

Die Idrijca ist ein 60 km langer Fluss, und damit der Hauptfluss im Gebiet Cerkno und Idrija. Die Quelle befindet sich in der Nähe des Ortes Vojsko. Zuerst fliesst sie Richtung Südosten, wo sie sich bei Idrijska Bela mit der Belca vereint. Danach fliesst sie nach Norden durch Idrija, Spodnja Idrija und Cerkno. Bei Most na So─Źi mündet sie in die So─Źa. Das Flusseinzugsgebiet umfasst 598 km². Die grösseren rechten Nebenflüsse sind: Belca, Zala, Cerknica und Ba─Źa und die linken Nebenflüsse: Nikova, Kanomljica und Trebuš─Źica.

IM FLUSS DES LEBENS

Der Fluss Idrijca ist wegen dem ausserordentlich grossen Fischbestand ein Paradies für Hobby- und Sportfischer. Hier sind die Marmorierte Forelle, die Äsche, die Bach- und die Regenbogenforelle zu Hause. Mehr Informationen bezüglich Fischfang erhalten Sie bei der Fischerverwaltung Idrija oder Tolmin. 

rd-idrija.si

An der Idrijca können auch Stauwehre bestaunt werden. So konnte man das Wasser stauen und die gesammelten Baumstämme das Flussbett hinunter gespühlt werden. Der Bau des Bergwerkes in Idrija benötigte Unmengen an Holz. Deshalb wurde im Jahr 1589 das erste Stauwehr aus Holz erbaut. Später kamen noch weitere dazu. Wegen Beschädigungen durch Hochwasser wurden die Holzbauten dur gemauerte Stauwehre ersetzt. An der idrijca, Belca, Zala und Klav┼żarica befinden sich solche Stauwehre. Auch wegen ihrer Schönheit und Reinheit lockt die Idrijca Besucher an. Im Hochsommer wird sie von Touristen sowie Einheimischen als Erfrischung genutzt. Ein guten Platz findet man immer in der nähe der Bar Kurnk bei Reka. Diese erreichen Sie von der Kirche Johannes der Täufer in 20 bis 25 Minuten. Unterwegs können Sie auch noch einen Abstecher zum Archäologie-Park Divje Babe machen - Voranmeldung nicht vergessen!

Idrijca Zemljevid DE

APARTMA LASCE

lasce

Si ┼żelite oddih v neokrnjeni naravi? U┼żivati v lepotah Šebreljske planote in raziskovati koti─Źke Idrijsko – Cerkljanskega ali Tolminskega podro─Źja?

Preberi ve─Ź......